Stalzer/Obele Family Blog

Archiv: März 2008

Osterurlaub 2008

Wie ich bereits erwähnt habe, kamen am 15.3. die Jungs nach Deutschland. Sie waren jetzt 9 Tage bei uns und wir hatten eine wunderschöne gemeinsame Zeit.
Trotz des sehr schlechten Wetters, Schnee, Regen, Sturm, es war einfach grausam, haben wir sehr schöne gemeinsame Tage verbracht. So waren wir die meiste Zeit auf das Haus beschränkt.

129_2956 129_2965

Felix und Maxi waren einfach super und sie haben einfach das Beste daraus gemacht. Uns ist immerwieder etwas Neues eingefallen und die Zeit wurde uns nicht langweilig. Aber nun der Reihe nach.

129_2967 129_2976
Maxi bekam ein neue ‘Janos’-Brille, die ihm super steht. In der alten Brille wurden die Gläser ersetzt, da diese durch den Amerika-Urlaub etwas gelitten haben.

129_2977 129_2979

Als wir beim Optiker Frasch waren, war auch ein älteres Ehepaar anwesend und Herr Frasch berichtete stolz, dass Maxi der weitest entfernte Stammkunde von ihm wäre.

129_2983  130_3004
Und dann hat es jeden Tag bei uns geschneit, leider blieb der Schnee nicht liegen. Wenn sich einmal die Sonne etwas blicken ließ machten wir schnell einen kleinen Rundgang durch Neuweiler, gingen über den Spielplatz und besuchten die Hühner. Oma Kati gab uns immer ein bischen Brot zur Fütterung der Hühner mit.

130_3006 130_3007

Zur Ostervorbereitung mussten natürlich auch Ostereier gefärbt werden, um dem Osterhasen etwas die Arbeit zu erleichtern.

130_3009129_2988 

129_2991 129_2993

Wir hatten dann noch überlegt welchen Beruf die Kinder einmal ausüben könnten. Felix kam dann auf die Idee, das vielleicht Zirkusakrobat keine schlechte Wahl wäre.

129_2999 130_3003

Daraufhin wurde im Spielzimmer gleich geübt. Radschlagen hat bei beiden schön recht gut geklappt.

130_3015 130_3017
Am Gründonnerstag haben wir Tante Gabi besucht. Zuerst war das Aquarium gefragt, und Felix entdeckte zwei frisch geschlüpfte Kugelfische, die dann auch gleich einen Namen erhielten, Goldie und ?. Dann wurde die PS2 entdeckt und Gabi hat das gleiche Autorennen wie es den Jungs aus USA bekannt war. So war natürlich für den Rest des Abends Autorennen angesagt.

130_3021 130_3024
Das schlimmste Wetter war dann am Karfreitag. Es war kalt, stürmisch, es schneite und regnete, sodass man das Haus nicht verlassen konnte.

130_3028 130_3031

Aber unserer guten Stimmung hat es keinen Abbruch gemacht.

130_3032 130_3033

Oma Kati hat dann mit Hilfe der Jungs einen Osterkuchen gebacken,der auch sehr gut gelungen ist.

130_3038 130_3042
Am Ostersonntag kam uns Gabi mit Gitta besuchen. Felix hat noch vorher mit Tante Gabi telefoniert und sie gebeten, die Playstaion doch mitzubringen. Was sie auch tat. So war dann der Nachmittag gerettet.

130_3063 130_3068 

Mittags haben wir das Ostermenue in der Stadiongaststätte in Schönaich genossen.

130_3070130_3074

Nun, heute sind unsere Weltenbummler wieder abgereist.

130_3075 130_3077

130_3084 130_3086

130_3088 130_3090

Von Thomas haben wir in der Zwischenzeit erfahren, dass beide wieder gut in Mallorca angekommen sind.

Stormy Weather

Heute stürmt es ohne Ende. Es kommt ein kalter Wind aus dem Norden. Die Fliegerkarten und -websites bestätigen dies. Ein Hoch über den Azoren sowie ein Tief über Kroatien treiben kalten Polarluft quer durch Europa. Normalerweise ist dies ein mehr oder weniger normales Phänomen.

Aber heute sind die Jungs auf Ihrem zweiten Alleinflug zurück von den Großeltern zu uns nach Hause. Naja, wenigstens wird es ein schneller Flug sein. Auf der Route gibts direkten Rückenwind Jetstream mit ein paar Hundert km/h.

Guten Flug Jungs - und schnallt Euch fest an…

Heute ist Vatertag (in Spanien)

Vorhin klingelt es an der Tür und wer steht davor? —- Nein, es ist nicht der Osterhase und auch nicht der Weichnachtsmann, sondern DOMINGO !!!!

Mit einer Flasche "Pacheran" unter dem Arm und fragte mich - "Weisst Du eigentlich, welcher Tag heute ist? - Es ist Vatertag.

Nun gut - überredet…. und nun sitzen wir im Schatten der Flasche und sinieren über die Welt - Prost

Einmal ist immer das ‘Erste Mal’

Gestern flogen das erste Mal Max und Felix alleine von Mallorca nach Deutschland. Oma Kati und ich waren schon den ganzen Tag aufgeregt und die Stunden vergingen sehr langsam bis es endlich 20:00 wurde. Gegen 18:00 Uhr machten wir uns fertig und fuhren gen Flughafen. Die Maschine war pünktlich angekündigt. Das Koffertransportband (T1) konnte man von der Empfangshalle aus einsehen. Passagiere kamen, aber kein Felix und Max. Kati meinte, sie geht jetzt einfach rein und fragt nach dem Verbleib der Jungs. Doch dann kamen Sie in Begleitung zweier Herren. Wir durften dann auch in den Kofferausgabebereich und das Hallo war riesig. Max und Felix strahlten über beide Ohren und die erste Bemerkung von Felix war, dass es noch viel schöner war als mit Mama und Papa.

129_2947 129_2948

Also, sie haben es ganz wunderbar gemeistert und wieder ein Schritt zum Erwachsenenwerden. Toll!

Heute hatten wir unseren ersten Ferientag und wir ließen es langsam angehen. Das Wetter heute war auch nicht besonders, windig, regnerisch und kalt. Felix hat heute Morgen ein Eichkätzchen in unserem Garten gesehen und ich meinte, dass dann der Osterhase auch nicht weit sein kann. Wir gingen vor die Tür und, siehe da, Geschenke lagen vor der Tür.

129_2949 129_2952

Felix meinte zuvor, dass es ja keinen Osterhasen gibt, aber dann kam er doch ein bischen ins Zweifeln. Ein Indianerzelt, Indianerkopfschmuck, Sachen zum Basteln und Malutensilien haben den heutigen Tag gerettet.

129_2962 129_2964

129_2968 129_2972

Am Abend wurde noch vor dem Zelt ein Lagerfeuer mit Taschenlampen gemacht, Büffelsteaks wurden gebraten, und Lagerfeuergeschichten erzählt.

Es war wieder ein wuderschöner Tag.

Die Jungs sind im Urlaub

Gestern haben die Jungs ihren ersten Alleinflug nach Deutschland zu den Großeltern gemacht (Wir waren wahrscheinlich mehr aufgeregt als unsere beiden Männer). Die Beiden dürfen bis nach Ostern ein paar Urlaubstage In Neuweiler verbringen.

IMG_1935 IMG_1937

Wir haben die Jungs anderthalb Stunden vor Abflug an den Flughafen gebracht und es hatte Riesenschlangen vor dem Lufthansa Check-In - Ich dachte mir noch - das wird ein voller Flug.

Als wir dann endlich an der Reihe waren, legten wir unseren ganzen Papiere (Ausgefüllte PDF’s) vor, die Pässe usw. Die Flughafenangestellte, die den ganzen Check-In gemacht hat, wirkte ein bisschen unerfahren, was denn nun wohin müsse. Eigentlich sind die Lufthansa Taschen genial. Die Zettel sind genauso konfiguriert, dass die relevanten Daten in kleinen Sichtfenster nach außen zeigen. Hier müssen die Papiere einmal in der Mitte gefaltet werden. Nachdem wir ihr ein bisschen geholfen haben, sodass die Papiere korrekt in den Taschen sassen, wollte sie die “UM” (unaccompanied minor) Kofferaufkleber auch in die Tasche tun - naja, ich glaube es macht mehr Sinn, einen Kofferaufkleber auf einen Koffer bzw. Tasche zu kleben.

IMG_1939 IMG_1940 

Wir sind dann gemütlich zu dem Gate geschlendert und waren ca. 45 Minuten vor Abflug dort. Allerdings waren wir die einzigsten Personen am Gate. Es gab keine Flughafenangestellte, keine Passagiere, kein Flugzeug, … was ist denn nun los??? Das einzigste war eine Anzeige unter der Decke, der den Flug nach Stuttgart ankündigte - On Time ???

IMG_1943 IMG_1948

Nach ein paar Minuten gesellte sich noch ein Mann an das Gate… Dann kam irgendwann ein Flieger und Leute steigen aus und dann kam eine Flughafenangestellte. Wir sahen, wie die Tasche der Jungs in den Flieger verladen wurde, wie die Reinigungscrew in die Maschine stieg und wie der Sprit nachgefüllt wurde.

Danach stand der FO (First Officer) an dem Gate. “Jungs”, sagte ich, “Jungs, dem sagen wir mal Hallo”. Wir sind also zu dem FO geschlendert und die Jungs haben mit ihm sofort “Fachgesimpelt”. Er verschwand dann wieder in Richtung Flieger, kam aber nochmal mit einem Berg Schokolade für die Bodencrew zurück. Natürlich haben die Jungs auch ein bisschen was abbekommen.

Dann wurde der Flug aufgerufen. In der Maschine waren insgesamt 6 Passagiere (warum passiert mir so etwas nicht ??). Die anderen 4 gingen in den Flieger und die Flughafenangestellte nahm unsere Jungs an die Hand und ging Richtung 737. Hierbei fragte sie die Jungs noch “Hablas espanol?” “Un poco” war die Antwort der Jungs.

IMG_1949 IMG_1950

IMG_1953IMG_1954

Wir setzten uns an das Fenster und schauten dem Treiben am Flugzeug zu. Es dauert nicht lange und da ging auf einmal das Fenster vom Cockpit auf und wer schaute heraus?…. Felix und winkte. Ein paar Minuten später sahen wir auch noch Max.

Dann dauerte es noch ein paar Minuten und die Maschine wurde zurückgeschoben und wir waren alleine am Gate. Also machten wir uns auf den Heimweg. Hier sahen wir noch den Start der Maschine der Jungs noch zwischen den Flughafen Gebäuden.

IMG_1970 IMG_1973

Bye,bye guys, have fun…..

Alleinflug der Jungs

Heute ist ein großer Tag für die Jungs und auch für uns. Unsere beiden Herren dürfen heute alleine nach Deutschland zu den Großeltern fliegen. In ca. 2 Stunden werden wir uns auf den Weg in Richtung Flughafen machen, um unsere beiden “unaccompanied minors” zum Gate zu bringen.

Die Jungs (und wir auch) sind natürlich schon aufgeregt - es ist wieder ein Schritt der Jungs zum “Erwachsenwerden”. Die Großeltern sind auch schon nervös.

Die Tasche ist gepackt, die Jungs haben in ihrem Rucksack ein paar Spiel- und Malsachen. Beide haben 5 EUR Taschengeld mit dabei, um sich im Flugzeug “Gummibärchen” zu kaufen.

… we’ll keep you posted.

Easterhat parade at the Academy

On the last day before the easter holidays, the Academy celebrates Easter with a “Easter Hat Parade”. The children build in the week before the holidays a custom hat, which is presented in the patio on the last day.

On friday, 14th of march, the (interested) parents assembled at 9:30 in front of the school and the children presented their hats.

Max’s class theme were dafodils.

IMG_1926 IMG_1931

 IMG_1932 IMG_1933

Felix’s class theme was a fantasy hat symbolizing ???? - Fellix could not tell me, what it was.

IMG_1898 IMG_1914

 IMG_1914IMG_1930

Eierfärben und Maultauschen

“Super-Deli” sei Dank - wir haben beim letzten Einkauf Eierfarben und Maultaschen besorgt. Nach der “Rallye Classico Mallorca” haben die Jungs noch ein bisschen Mama-Quality Time gehabt und dabei Eier gefärbt und dann später noch die Maultaschen für das (Nach-) Mittagsmahl geschnitten.

War lecker und die Eier sehen gut aus.

IMG_1834IMG_1835

IMG_1832 IMG_1833

IV Rally Clasico Isla Mallorca

Gestern war es wieder soweit. Einmal im Jahr ist eine “Old- und Youngtimer Rallye” auf der Insel. Wolfgang ist wieder einer der Fotografen, die Bilder von dem Rennen machen.

Vorgestern kam er zu uns und hatte ein paar Eintrittskarten für den Abschlusslauf auf der Rennstrecke in Llucmajor vorbeigebracht. Das Rennen auf der Rennstrecke ist das letzte von verschiedenen Prüfungen, die die ganze Woche andauerten.

Die Jungs waren natürlich begeistert und Helga konnte sich über drei “Männerfreie” Stunden freuen.

Wir sattelten also unsere Pferde - ‘tschuldigung, unseren Lancia - und machten uns auf den Weg in Richtung Rennstrecke.

In den vergangenen Jahren waren die Zuschauerzahlen immer mäßig, dieses Jahr war aber an ein nahes Parken an der Rennstrecke nicht zu Denken. Einen Kilometer vor und hinter der Rennstrecke standen parkende Autos zweireihig, danach nur noch in einer Reihe am Strassenrand entlang. Wir parkten an dem Kreisverkehr an der Abfahrt nach Llucmajor und begannen unsere Wanderung in Richtung Rennstrecke. Zwischendurch mussten wir noch ein paar Mal auf die Seite springen, da z.B. ein paar Ferraris an uns vorbei wollten.

Nach dem Eintritt sind wir dann auf die Tribüne und die war diese Jahr — voll !!! Wie schon gesagt, waren dieses Jahr um einiges mehr an Besucher auf der Rennstrecke als in den bisherigen Jahren. Die Jungs haben sich an dem Geländer irgendwann nach vorne gemogelt und ich habe aus der zweiten Reihe auf die Rennstrecke sehen können.

Wir kamen gerade richtig zu dem letzten Trainingslauf. Danach war eine kurze “Showrunde” mit ein paar Ferraris und einem richtig schönen Lancia Stratos. Die Jungs konnte es gar nicht glauben, dass dies auch ein Lancia, wie unser VAN, ist ;-)

IMG_1703 IMG_1702

Danach kamen als erstes die Rundenrennen der bischen betagten und besser behüteten Autos. Sie fuhren mehr oder weniger sportlich um die Rennstrecke und es waren auch ein paar sehr schön gepflegte, ältere Limousinen dabei.

IMG_1711 IMG_1708

IMG_1716

Es ging weiter mit der “Competicion”. Jetzt ging es zur Sache. Es waren hauptsächlich Porsche Turbos, GT’s, Carrera RS und schon der Sound erinnerte an die Zeit als verbleites Benzin noch relativ günstig (Ha-Ha) war.

IMG_1740  

Mein Favorit war ein orange farbener Käfer in dieser ersten Gruppe. Er hatte keine Chance gegen die Porsche aber er hat gekämpft bis zur letzten Rille - Klasse - so muss Motorsport sein.

Das Fernsehen war natürlich auch dabei. Ich weiß nur nicht von welchem Sender.

IMG_1706 IMG_1715

Pannen und Dreher gab es natürlich auch

IMG_1721  IMG_1724

Und Onkel Wolfgang war kräftig am Fotografen

IMG_1831IMG_1718

IMG_1717

Alles in allem hatten wir viel Spaß - Danke Wolfgang für die Tickets.

Hier noch ein paar Links zu den Beiträgen auf Wolfgangs Website

http://lindner-racing.vasercontrol.com/2008/03/03/iv-rally-clasico-isla-mallorca-2

http://lindner-racing.vasercontrol.com/2008/03/04/iv-rally-clasico-isla-mallorca-3/

http://lindner-racing.vasercontrol.com/2008/03/05/iv-rally-clasico-isla-mallorca-4/

http://lindner-racing.vasercontrol.com/2008/03/06/iv-rally-clasico-isla-mallorca-5

http://lindner-racing.vasercontrol.com/2008/03/08/iv-rally-clasico-isla-mallorca-6/

Wolfgangs Bilder gibt’s auch auf

http://www.automobilsport.com

"Ich war der Erste" oder Domingo’s Supermarkt "Super-Deli" in Inca

Heute morgen war es soweit. Domingo’s (und Werner’s) Supermarkt in Inca hat die Tür um 9:30 geöffnet. Helga und ich haben die Jungs um 9:00 in die Schule gebracht, um dann auf dem schnellsten Weg in die Mitte der Insel zu düsen (Leider gibt es inzwischen stationäre Radarfallen auf der Insel, aber das ist eine andere Geschichte).

Wir haben direkt vor der Haustüre geparkt und…. standen vor verschlossener Tür. Klar, es war ja auch erst 9:26. Domingo und Werner standen am “Lieferanteneingang” und Handy-fonierten, diskutierten und waren 200% mit den letzte Tätigkeiten vor  der Eröffnung beschäftigt.

IMG_1643IMG_1648

Wir sind also auch durch den Lieferanteneingang rein. Am Samstag (Ich war kurz dort, weil die  seriellen Kabel der Kassen vermisst wurden - Zufälligerweise, hatte ich noch welche im Schrank) hatte ich mir das Sortiment schon genauer angesehen und eine edle Flasche mit Trüffelöl entdeckt. Das war genau der richtige Artikel für mich als “Schleckergöschle” und Domingo als “Schleckergöschleartikelbesorger”. Ich schnappte mir also die Flasche und stand um Punkt 9:30 an der Kasse.

Ich hatte schließlich den Ehrgeiz der erste Kunde zu sein.

Und….. Ich habe es geschafft. Der erste Kassenbon ging an mich. Es hat zwar bis um 9:41 gedauert, bis ich endlich zahlen durfte ;-) Den Vorgang habe ich dann auch noch mit dem Bezahlen mit meiner Kreditkarte verkompliziert, aber das Ganze wird sich mit Sicherheit noch einspielen.

IMG_1677

Wolfgang war auch mit dabei und hat Bilder geschossen.

IMG_1664 IMG_1660

Helga und ich sind dann durch den Laden geschlendert und haben gleich unseren ersten richtige Einkauf getätigt. Rote Grütze, Brotbackmischungen, Sonnenblumkerne, Landjäger, Maultaschen, Wasabi, Sambal Olek, roter Pfeffer, V8 (der echte), Oceanspray Cranberry Juice (der echte), frische Laugenbrötchen, “Knack-und-Back” Croissants, etc. wanderte alles in unseren Einkaufswagen.

Nach einer guten dreiviertel Stunde schlendern durch den Supermarkt ging es dann an die Kasse. Andere Kundschaft war inzwischen auch hier.

IMG_1645 IMG_1667

Nach dem Bezahlen hat sogar der Chef (Domingo) die Plastiktüten an unser Auto getragen - Was für ein Service.

Es herrschte eine schöne Stimmung, der Laden ist hell, die Artikel genial - dass wird ein Erfolg.

Heute Abend ist große Eröffnungsparty - Wir freuen uns schon darauf.

Gutschein eingelöst…

… mit großem Adrenalin-Kick und blauen Flecken…

bob-090.jpg

am 27.2. war es soweit… habe ja zu Weihnachten einen Erlebnis -Gutschein von Euch Lieben geschenkt bekommen…

habe sehr lange gegrübelt welchen Kick ich denn nun nehmen sollte…

Formel 1 fahren? Bungee-jumping? Kunstflug? Hubschrauber selber fliegen? Düsen-Jet? Bagger fahren? oder doch lieber einen sushi Kochkurs?… aber das hätte ich als Aquarianer und Kugelfisch-Besitzerin nicht übers Herz gebracht…

nein… ich habe mich fürs Renn-Bob-fahren entschieden…

bob-108.jpg

also sind wir am Dienstag los nach Berchtesgaden auf in den Eiskanal…

eigenen Helm mitgenommen und meine voll Protektoren-Motorradjacke…. wie weise von mir…

habe dort dann meine Startnummer bekommen, die 13 wars…. ggg

zunächst mußten wir zu Fuß an der Bahn entlang nach oben laufen…aahhhh.. da kamen auch schon die ersten runtergesaust… da ists mir dann doch etwas mulmig geworden…

in echt ist das nämlich so richtig steil und ziemlich schnell…

bob-086.jpg

nach kurzer Instruktion hab ich mich also in diese “Zigarre” bob-101.jpg

reingequetscht (”wie die ausgewachsenen Profis das aus vollem Anlauf schaffen ist mir ein echtes rätsel… ich hab bestimmt 5 Minuten gebraucht).. nix mit sitzpolster oder so… da sitzt man auf dem blanken Eis … und schon wurden wir milde angeschuckt…

und dann ging alles furchtbar schnell…  sofort volle Fahrt voraus und von einer Steilkurve in die näxte… da beutelt es einen ganz schön hin und her sag ich euch… und ich konnte gar nicht alles mitkriegen, da mein Kopf ständig wie ein ping pong ball hin und her flog…

und dann ganze 6 G im Kreisel… da bleibt kein Kopf oben… und ich hatte das Gefühl meine Wirbelsäule schaut gleich unten raus…

bob-109.jpg

aber wow… ein echtes erlebnis… und Hut ab vor meinem Piloten… wie man da den Überblick behalten kann… unglaublich…

mit wackeligen Knien bin ich dann ausgestiegen und heh Jungs …. ich bin an dem Tag natürlich Bestzeit gefahren… gg

bob-102.jpg

habe noch ein Diplom bekommen als Co-Pilotin eines Rennbobs…

also nochmals vielen, vielen  Dank,  für das ultimative Wintererlebnis, und Ihr macht das dann auch mal, wenn Ihr aber ein bissle größer seid… und ich wähle dann den Kochkurs… (späßle)

machts gut,   Tante Gabi und Gitta und Bruno und Momo

bob-107.jpg   PS: leider kann ich keine Filmle schicken… müßt ihr euch mal anschauen…

Stalzer/Obele Family Blog läuft unter Wordpress 2.7.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates