Stalzer/Obele Family Blog

Archiv: September 2008

Things (not) to do during rain

Heute morgen war grosser Startschuss. Ein vollbeladener Lastwagen stand vor der Tür und eine Meute Arbeitswütiger Männer rauschte die Treppe hoch. Doch der Reihe nach….

Vor 2 Monaten haben Helga und ich beschlossen, dass es an der Zeit ist, an dem Haus ein paar Dinge zu renovieren. Ein grosser Punkt ist unsere tiefe Abneigung gegen eine weitere Revision unseres Gastanks. Damit wir dies nicht mehr machen müssen, brauchen wir eine neue Heizung. Hierzu sollte das Haus isoliert sein und davor sollten wir ein neues Dach haben.

Also - wir haben uns entschlossen, dass Haus neu decken zu lassen inklusive Isolierung - das volle Programm halt. Nach ein paar enttäuschenden Gesprächen mit Dachdeckern sind wir schliesslich bei Frank Mayr gelandet. Frank machte einen guten Eindruck und so haben wir uns entschlossen, ihm den Auftrag zu geben.

Nachdem nun alle Papiere in Ordnung sind, war es dann heute morgen so weit - der Gerüstbauer ist angerauscht mit einer Meute von Muskelmännern und los gings. Auch der zeitweise Regen hat die Herren nicht aufgehalten. Strebe um Stütze um Bohle wurde das Gerüst um das Haus aufgebaut.

IMG_3066 IMG_3067

Gegen 18:30 waren sie fertig. Für die nächsten Tage ist Regen angesagt, d.h. der "richtige" Dachdeckertrupp kommt nächste Woche am Montag - Schau mer mal.

IMG_3086 IMG_3073

IMG_3069 IMG_3079

Ach ja - letzte Woche hat die Regensaison auf der Insel begonnen. Wir haben unseren Wellnessbereich im Büro und im Wohnzimmer - in beiden tropft es bei Regen von der Decke.

Gegen 19:00 kam Frank vorbei, um sich das Ganze mal anzusehen. So weit, so gut - allerdings haben die Gerüstbauer bei dem Verlegen der Trasse über das Wohnzimmer einiges an Dachziegel zerbrochen. Frank hat dann noch ein paar ausgetauscht. Hoffentlich hält es; für heute Nacht stehen "Severe Thunderstorms" in dem Fliegerwetterbericht.

IMG_3088 IMG_3089

Höhlen von Campanet

Heute morgen nach dem Frühstück haben wir  beschlossen, dass wir mal wieder einen Ausflug machen sollten. Eine Entscheidung gab es schnell - wir wollten zu den Höhlen nach Campanet.

Diese Höhlen in dem Tramuntana Kalkstein Gebirge bilden sehr große und schöne Tropfsteine. Also haben wir uns auf den Weg gemacht, an Inca vorbeigefahren und bei Campanet von der Autobahn gebogen.

Helga und ich waren das letzte Mal vor 12 Jahren in den Höhlen; es hat sich jedoch nicht viel geändert (SCNR)

IMG_3039IMG_3040

IMG_3041

 IMG_3042 IMG_3043

In den Höhlen selber darf man nicht fotografieren (Die Bilder sollen schliesslich im Souvenirgeschäft neben dem Ausgang verkauft werden) d.h. von dem Besuch selber haben wir keine Aufnahmen.

Die Führung war sehr interessant. Die Stalaktiten (von oben) wachsen ca. 1cm alle 100 Jahre wobei die Stalakmiten von unten nur ca. 0,5cm alle 1000 Jahre wachsen. Somit ist es auch kein Wunder, dass sich in den letzten 12 Jahren nicht viel geändert hat ;-) Manchmal mischt sich ein bisschen Eisen in das Kalkwasser; dann gibt es rötliche Tropfsteine. Manchmal auch ein bisschen Kupfer; dann gibt es grüne. Das einzigste Grüne was wir jedoch gesehen haben, waren ein paar Algen und Moos bei den Tropfsteinen in der Nähe der Lampen.

Die Jungs ließen Ihrer Fantasie freien Lauf und sahen Monster, Gefängnisse, Spaghetti, Torten mit Zuckerguß, etc. in den Tropfsteinen.

Nach ca. 45 Minuten unter Grund kamen wir wieder an das Tageslicht und haben uns dann auf den Heimweg gemacht.

Hier noch ein Link zu den Höhlen von Campanet.

Schlafende Stubentiger

Nachdem unsere “Mädels” morgens jetzt jeweils eine halbe Stunde unbeaufsichtigt nach draußen dürfen, sind sie danach immer ziemlich k.o. Da fällt man an dem ersten bequemen Platz um; auch wenn Stricknadeln u.ä. darunter liegen…

IMG_3044 IMG_3045

"The Academy" - Schulanfang 2008

Heute morgen hat es wieder geheißen: “Good morning, everybody!” - “Good morning Ms. Mooney” - die morgendliche Begrüssung der (stellvertretenden) Schulleiterin zu einem neuen Schultag

Es ist wieder Schulanfang. Das bedeutet um 7:30 aufstehen, frühstücken, fertigmachen und um 08:45 in Richtung Schule fahren.

IMG_3018 IMG_3027

Auf dem Schulhof mussten dann als erstes die Ferienerlebnisse ausgetauscht werden.

Outtake_3

Die Jungs haben sich schon gefreut. Max ist ab heute auch in der Class One! D.h. nach drei Jahren “Reception” gehen wir nicht mehr in das kleine Nebengebäude, sondern die Jungs stellen sich morgens in der Reihe zu Class 1 und Class 2 an.

Outtake_1Outtake_2

Und dann ging es ab in die Klassen

IMG_3037

Stalzer/Obele Family Blog läuft unter Wordpress 2.7.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates