Stalzer/Obele Family Blog

Archiv: Oktober 2009

TUI Marathon – Kid’s Run

Es ist mal wieder soweit. Das Wochenende des TUI Marathons.

Damit wenigstens ein (bzw. zwei) Vertreter die Fahne für den Stalzer/Obele Clan hochhalten haben sich die Jungs für den Kid’s Run angemeldet.

IMG_7412

In Maxs Altersgruppe war es ein 600m Lauf; bei Felix waren es 1200m.

Um 16:00 machten wir uns auf den Weg zum Club Del Mar. Wir fuhren an den Paseo Maritimo und auf dem Weg in die Tiefgarage sahen wir schon Danio, Theo und Ihre Eltern in dem Auto hinter uns. Danio geht bei Max in die Klasse und ist einer seiner besten Freunde.

IMG_7413 IMG_7418

IMG_7422 IMG_7428

Am Start/Treffpunkt zu zu dem Rennen trafen wir noch einige mehr Schüler der Academy – Man hätte eigentlich ein “Team Academy” machen sollen.

Hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass es jede Menge Leute bei dem Lauf hatte. Die Streetparade in Zürich ist ein einsames Erlebnis dagegen.

Außerdem gab es von TUI “Tröten”. Ziemlich laute Tröten. Und hatte ich schon erwähnt, dass viele Leute dort waren.

Endlich ging es los. Die erste Gruppe der Kiddies machte sich auf den Weg. Felix und Max schauten sich das Ganze genau an.

Danach war Maxis Altersgruppe dran. Es gab nur einen Eingang zu dem Rennen. Die Eltern brachten die Kiddies zu dem Eingang und mussten nun wieder gegen den Strom zurück. Dazu das spanische Chaos mit deutscher Sturköpfigkeit. Und hatte ich schon die Massen von Leuten bemerkt. Und die Tröten.

IMG_7431 IMG_7492

Felix und ich machten uns wieder auf den Weg zu dem Start, um ein paar Fotos der Wettläufer zu machen. Ich, als Elternteil, wollte einen guten Platz zum Fotografieren, und kämpfte mich gegen all die anderen Eltern durch, die genau dasselbe Ziel hatten.

IMG_7495 IMG_7564

Bald schon hieß es 3…2..1..Start und die Kiddies legten los. Felix und ich machten noch ein paar Fotos und machten uns auf den Weg zu dem Zieleinlauf. Wir haben es gerade noch geschafft, uns durch die Menschenmassen zu kämpfen, da kamen uns die Wettkämpfer auch schon entgegen.

Nachdem wir Max in Empfang genommen haben hieß es auch schon “Final Call” für die Läufer in Felix Gruppe. Wir haben es gerade noch zu dem Start geschafft und da ging es auch schon los. Felix Altersgruppe drehten zwei Runden und so hatten wir auch eine Chance ihn in Action zu fotografieren.

IMG_7581 IMG_7606

IMG_7676

Dann machten wir uns auf den Weg zu dem Zieleinlauf und kamen gerade noch rechtzeitig. (Hatte ich schon auf die Menschenmassen hingewiesen?)

Nach dem Rennen machten wir erstmal eine “Gatorade” Pause und die Jungs erholten sich (wahrscheinlich weniger von dem Rennen als der ganzen Hektik, Lärm, etc. drumherum)

Dann hieß es nur noch anstehen für die Medaille und das T-Shirt – dies gab es für jeden Teilnehmer. Für die Wasserflasche und den KitKat Bar haben wir uns nicht mehr angestellt, da noch eine halbe Stunde warten war über dem Limit.

IMG_7684 IMG_7685

IMG_7686 IMG_7687

Wir machten uns nun auf den Nachhauseweg, es hieß nur noch einmal eine halbe Stunde warten vor dem Parkhausautomat (der heute ausnahmsweise kein Wechselgeld zurück gab….) und fuhren heim.

Uropas Neunzigster

Dieses Jahr war es soweit – Mein Opa, der Uropa der Jungs, wurde 90 Jahre. Da mussten wir natürlich hin. Am Samstag 3.10. sind wir dann nach Stuttgart gedüst.

Als kleines “Treat” für uns habe wir uns einen besonderen Mietwagen genehmigt. Nachdem wir (besonders ich) in letzter Zeit ein bisschen Fahrzeugverwöhnt sind (siehe Formel Training) haben wir uns einen Porsche Cayenne genehmigt.

 

IMG_7219IMG_7223

IMG_7220 IMG_7221

Du Jungs hatten natürlich einen Riesenspass und uns gefiel auch die Luftfederung und natürlich die PS des Motors (WWWWRRRRRoooooommmmmm)

Samstag Nachmittag haben Helga und ich uns von den Großeltern und den Jungs getrennt und sind zu Rainer Siegle, meinem ehemaligen Gemeinschaftskunde Lehrer, aber auch Mitbegründer der ZauberAG gefahren. Ich wollte mich noch mit ihm treffen, um die Details für unseren Auftritt im November abzuklären. Unser Thema “Dui Männr im schwarze Kittele” als Anlehnung an die “MIB – Men in Black”. Doch hierzu später mehr…

Abends sind wir dann noch nach Tübingen und haben uns mit Günther Hermann getroffen, meinem ehemaligen Mathelehrer. Wir sind noch Tübingen in die Altstadt und zusammen essen gegangen. Danach waren wir noch bei Günther und haben uns Bilder und Filme von ihrem Besuch im Sommer auf der Insel angeschaut.

Am Sonntag sind wir dann nach Mössingen zur Connie gefahren – einer Freundin von Gabi. Danach sind wir auf den Farrenberg Segelflughafen gefahren, da Gabi zu Ihrem Geburtstag einen Gutschein für einen Kunstflug in einem Doppeldecker bekam. Auf dem Farrenberg ist zwar ein Segelflughafen, allerdings sind hier auch diverse Bücker-Jungmann Doppeldecker stationiert.

IMG_7224 IMG_7225

IMG_7231 IMG_7232

Nach einer Einweisung in das Cockpit und der Bedienung des (Not-) Fallschirms ging es dann auch Ratz-Fatz los.

 

IMG_7249 IMG_7310

Nach Gabis Start ist die Bücker erstmal verschwunden und wir haben uns auf einen kleinen Spaziergang gemacht. Hierbei haben wir die Aussicht von dem Farrenberg genossen.

IMG_7327

 

Es dauerte nicht lang, und wir hörten den Boxermotor (wie beim Porsche 911) der Bücker wieder auf uns zukommen. Die Maschine machte noch einige Loopings, Schrauben, Whip Stalls, Wing-Over über dem Flughafen und danach landeten die Beiden wieder sicher auf der Grasspiste.

IMG_7329 IMG_7342

IMG_7362

Die Jungs stärkten sich noch bei einer “Roten Wurst” und dann ging es zu Connie zum Kuchenessen (Bauch spann). Es gab leckeren Bisquit und (mein Favorit) Apfelstrudel mit Vanilleeis. Der Apfelstrudel hatte sogar Mandelblättchen.

IMG_7363

Gabi nutzte die Zeit noch für ein Nickerchen und die Jungs waren am Bach auf Schatzsuche.

IMG_7364 IMG_7366

Wir sind dann nach Neuweiler zurück und Gabi fuhr nach Sigmaringen zum Ausschlafen (sie hatte eine Nacht Dienst hinter sich).

Am Abend war noch das Treffen der Zauber AG – da bin ich dann natürlich hin. Es ist schon interessant, die ganzen aktuellen Zauberer zu treffen.

Am Montag war dann der große Tag für den Uropa. Helga und ich sind zwar am Morgen noch nach Stuttgart, um uns mit dem Steuerberater zu treffen. Als wir dann gegen 12:00 wieder in Neuweiler waren, ist gerade der “Bayrische Besuch” eingerauscht und der Bürgermeister war auch zu Besuch.

IMG_7371 IMG_7372

IMG_7376 IMG_7375

Zur eigentlichen Geburtstagsfete sind wir nach Weil in die “Weiler Hütte”; dies ist ein gemütliches Restaurant im Schönbuch.

 

IMG_7379 

IMG_7377 IMG_7378

IMG_7381 IMG_7380

IMG_7383 IMG_7382

IMG_7384 IMG_7386

 

IMG_7387 IMG_7389

IMG_7390

Gegen 16:00 machte sich der Müncher Besuch wieder auf den Weg und wir sind zurück nach Neuweiler. Die Jungs mussten natürlich das Motorrad der Tante Gabi genau begutachten und Sitzproben machen. Es ist ganz klar – die Jungs brauchen einen Helm…

IMG_7392 IMG_7396

Danach ließen wir den Tag gemütlich ausklingen.

 

IMG_7409

Ich brachte den Uropa noch nach Hause und wir sind natürlich mit dem Porsche gedüst – Opa hat es gefallen.

Am Dienstag war dann Packen angesagt. Ich bin dann noch am Mittag an den Stuttgarter Flughafen und bin mit einer SR-22 GTS Turbo geflogen. Ich machte noch einen kurzen Trip nach Mengen (ist in der Nähe von Sigmaringen – dort, wo Gabi wohnt). Es waren gerade mal 17 Minuten Flugzeit.

IMG_7410 IMG_7411

Der Opa brachte Helga und die Jungs zum Flughafen, wir trafen uns und flogen zurück auf die Sonneninsel.

Stalzer/Obele Family Blog läuft unter Wordpress 2.7.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates