Stalzer/Obele Family Blog

Archiv: Juni 2014

Eine Woche mit Val

Seit gestern ist Val jetzt eine Woche bei uns. Die “Kleine” ist schon ganz schön gewachsen.

P6290264P6290260

P6290259P6290256

Wir haben viel Spaß zusammen. Sie liebt es mit den Jungs durch den Garten zu toben. Leider spielen die anderen Felltiere (= unsere Katzen) noch nicht mit ihr. Sie lädt sie immer wieder zum Spielen ein, aber unsere Stubentiger bleiben einfach gelangweilt liegen – irgendwie will Val das noch nicht so ganz glauben.

Zur Zeit gehen wir immer am späteren Nachmittag ca. 15 Minuten spazieren, so dass Sie sich an alles gewöhnen kann. Sie ist zwar nicht unbedingt begeistert, dass es auf dem Weg einige Hunde gibt, die sie wütend ankläffen, aber sie läuft dann meist in der Mitte ihres Rudels d.h. von uns einfach weiter.

Sie zahnt gerade heftig und knabbert an allem was sie findet herum. Wir versuchen sie dann immer mit einem Kauknochen abzulenken, was auch meist funktioniert und stellen sicher, dass sie nichts findet, was sie nicht zerknabbern kann.

Alle zwei Nächte schläft jemand anders von uns bei ihr vorne im Flur. Sie genießt diese Nähe und schläft selig, heftig träumend und manchmal ein wenig schnarchend die ganze Nacht durch. So zwischen 7 und 8 Uhr will sie dringend raus, um sich danach noch ein wenig auszuruhen. Danach ist das erste Toben im Garten angesagt, das sie ganz arg genießt. Wenn sie dann reinkommt, hat sie richtig Hunger. Wir haben ein Futterritual mit ihr angefangen, bei dem wir aus ihrer Schüssel einen Zwieback essen. Jeder von uns nimmt ihre Schüssel in die Hand und holt sich sein Zwieback Stück heraus und isst dies genüsslich. Es ist interessant zu beobachten, dass sie dabei absolut nicht unruhig und quengelnd wird. Sie liegt ganz ruhig da und wartet, bis sie an der Reihe ist. Diesen Tipp haben wir von Stefan Gürtler. Er hat einen Hundeschule in Campos, zu der wir in ein paar Wochen gehen werden. Er meinte, dass ihr damit automatisch klar wird, welchen Rang sie in unserer Familie einnimmt. Es ist echt faszinierend – wir freuen uns schon auf das Training.

Vals erster Tag bei uns

Gestern Morgen war es dann endlich soweit. Felix meinte, dass sich die letzte Woche wie ein Jahr angefühlt hat. Kurz nach 10 Uhr machten sich Felix und ich auf den Weg, um unsere liebe Val von der Mallorca Tierrettung abzuholen. Der arme Max konnte leider nicht mitgehen. Er klagte schon ein paar Tage zuvor über Halsschmerzen und am Freitagabend hatte es ihn dann erwischt – er hatte auch noch Fieber bekommen und fühlte sich so richtig K.O. Thomas hatte dann beschlossen, dass er bei Max zuhause bleibt, während Felix und ich losziehen.

Wir fahren fast eine dreiviertel Stunde von uns nach Felanitx und für Felix war dies die ultimative Folter. Er freute sich schon sooooo arg auf die Kleine, dass er es kaum noch ertragen konnte.

Als wir ankamen wurde uns eine schon etwas müde, total zufriedene kleine Hundedame gebracht. Es war ein ganz toller Moment. Nochmals ganz, ganz lieben Dank an die Mallorca Tierrettung für ihre Arbeit und insbesondere, dass sie unserer Kleinen ein tolles Welpendasein ermöglicht haben – DANKE – THANK YOU – - MUCHAS GRACIAS.

Auf dem Rückweg hat es sich die Kleine dann bei den Füßen von Felix bequem gemacht und ein bisschen geschlafen. Kurz vor dem Flughafen ist sie dann noch ein bisschen übergeschwappt (d.h. sie musste sich übergeben), aber das war schnell vergessen.

Bei uns zu Hause hat es dann eine ganze Weile gedauert, bis sich die kleine tapfere Hundedame aus dem Auto herausgetraut hat. Dafür war das anschließende Spielen im Garten dann richtig toll – so viele Dinge zum Erkunden und Kennenlernen.

P6210207P6210208

Neu-Hunde-Pappa Felix hat sich liebevoll um seinen Nachwuchs gekümmert und viel mit ihr gespielt.

P6210209P6210208

Kurz danach hat die Kleine dann richtig tief geschlafen. So viele neuen Eindrücke und spannenden Dinge zum Kennenlernen.

P6210210P6220215

Hund und Kind haben dann traumhaft die ganze Nacht durchgeschlafen. Die brave Val hat dann nach dem Aufstehen draußen gepinkelt und ihr Häufchen gemacht. Max der ärmste hält sich gerade ein bisschen fern von der Kleinen, dass sie sich nicht an ihm ansteckt. Sein Fieber sinkt, aber er ist noch ganz schön k.o.

Wir achten darauf, dass die Kleine genügend Schlaf bekommt und auch viel draußen spielen kann. Val ist ein toller Hund. Sie ist noch ein bisschen scheu und vorsichtig, aber freut sich riesig, wenn sie mit Felix im Garten herumtollen kann.

Unsere Katzen-Diva Krümmelchen hat sich das schwarze “Ding” gestern ausführlich angeschaut und sich eine Stunde vor den Bereich im Flur gelegt, den wir für Val abgezäunt hatten. Kommt ihr der Hund zu nahe, dann plustert sie sich auf und faucht, aber sie greift ihn nicht an. Hier ist einfach Geduld angesagt, das dauert, aber aus meiner Erfahrung dulden sich Hund und Katze nach einiger Zeit und werden manchmal sogar richtige Freunde.

In meiner Kindheit hatten wir eine liebe Schäferhund-Mischlings-Dame Bella, die an Katzen gewöhnt war. Da unser Kater Dino eines Tages nicht mehr heimkam, dauerte es nicht lange,  bis wir einen neuen Katzenzuwachs hatte. Sammy, ein Siamesen-Mix von 2 Jahren, der gerne “redete”, hatte in seinem Leben noch nie einen Hund gesehen und er war lange Zeit der Meinung, dann man einen Hund angreifen muss. Es hat wohl so 3 Monate gedauert, aber dann waren die Beiden ein eingespieltes Ganoven-Team. Die Katze schmiss Zeugs von Tischen und Schränken und die Beiden haben dies dann gemütlich am Boden gefuttert. Ich bin mal gespannt, wie lange es bei Val und Krümel dauern wird.

… Fortsetzung folgt…

Wir erwarten Familien-Zuwachs

Noch zwei Tage – für die Jungs eine Ewigkeit – dann ist es soweit. Wir holen am Samstag unsere kleine Valentine ab. Val ist ein Katalanischer Schäferhund Mix, der gerade mal 4 Monate alt ist.

Wir sind alle schon ganz aufgeregt und freuen uns riesig auf die Kleine.

Val stammt von der Mallorca Tierrettung. Wir möchten allen, die sich überlegen einen Hund bei sich aufzunehmen, ans Herz legen, doch mal bei der Mallorca Tierrettung vorbeizusehen, ob dort nicht der Hund wartet, den man sich immer schon gewünscht hat.

Die kleine Valentine ist – wie ihr Name vermuten lässt – am 14. Februar 2014 geboren worden. Zusammen mit ihren 4 Geschwistern wurde sie von den Verantwortlichen der Mallorca Tierrettung aufgenommen und durfte dort eine traumhafte Welpenzeit verbringen – VIELEN DANK dafür an die Mallorca Tierrettung.

Seit einiger Zeit schon fragen unsere beiden Jungs immer mal wieder nach, ob wir denn nicht einen Hund in unsere Familie aufnehmen können. Da Thomas in seiner Kindheit mit Hund und ich mit Hund und Katzen aufgewachsen sind, war es für unsere Jungs ganz klar, dass wir auch mal einen Hund haben werden.

Wer unseren Blog nicht kennt, sollte wissen, dass wir schon 3 Katzen und eine Unzahl an Fischen haben und mit unseren Tieren sehr glücklich sind (… hoffentlich gilt das auch für die Tiere – wobei sich unsere Katzen-Diva Krümmel wahrscheinlich darüber beschweren wird, dass wir den Service ihr gegenüber noch deutlich verbessern könnten nach dem Motto: “they feed me, they give me affection – I must be a goodess”).

Seit einiger Zeit schaue ich immer mal wieder nach, ob es hier auf der Insel (Mallorca) “unseren” zukünftigen Hund gibt. Vor zwei Wochen habe ich dann bei der Mallorca Tierrettung die kleinen Katalanen Mixe gefunden. Ich muss gestehen, dass ich die Süßen gleich ins Herz geschlossen hatte. Ein kurzes Gespräch mit Thomas und dann haben wir den Jungs mal Bilder der Welpen gezeigt. Es war ganz schön schwierig die Jungs davon zu überzeugen, dass wir erst am Wochenende die Welpen besuchen gehen können.

Die Welpen sind schon ganz schön gewachsen im Vergleich zu den Bildern auf der Website. Ich würde mal sagen es war Liebe auf den ersten Blick. Vielen Dank an Manuela von der Mallorca Tierrettung, die sich für uns die Zeit genommen hatte, dass wir die Kleinen in Ruhe ansehen und anfassen konnten. Seit letzten Samstag (14.06.2014) sind wir am aufräumen, herrichten, vorbereiten, usw. um unser Haus und den Garten “welpen-sicher” zu machen. Felix hat extra noch das Unkraut gemäht. Wie sind alle dabei alles so herzurichten, dass sich die kleine Val von Anfang an wohl fühlen kann.

Unser Krümelchen hat ihre Futterstelle mittlerweile im Flur zum Büro im ersten Stock unseres Hauses, wo sie auch in Zukunft in Ruhe fressen kann. Sie versteht zwar noch nicht so ganz, warum sie jetzt extra die Treppe hochlaufen soll, um zu fressen, aber ich gehe mal davon aus, dass die Erkenntnis, das dies gar nicht so schlecht ist, in Kürze kommen wird.

Wir haben natürlich auch eine Menge der Grundausstattung für Hunde bestellen müssen. Heute kam schon mal das erste Paket an. P6190191

Ein zweites Paket ist noch unterwegs und müsste in den nächsten Tagen ankommen. Der Hund ist zwar noch nicht da, aber wir haben auf jeden Fall schon mal ein bisschen Hundefutter – 30 kg um genau zu sein.

Hoffen wir mal, dass unsere Val das Futter mag. Unser Krümel fand es jedoch schon mal sehr toll, an den Futtersäcken zu nagen und zu kratzen – sie sind aber zum Glück noch zu. Krümel macht dies immer, wenn sie in einer Tüte Katzenfutter vermutet.

Nun, jetzt haben wir noch zwei Tage Zeit, dann ist es soweit. Das heisst, dass heute nochmals kräftig aufgeräumt wird (… die Teppiche müssen erst mal raussSmiley) und ich heute und morgen noch die “Macht” habe, die Jungs dazu anzuhalten, dass sie ihre Zimmer perfekt aufräumen sollen.

Wie gesagt, wir sind schon alle gespannt und freuen uns riesig.

… Fortsetzung folgt…

Unsere Tomaten-Plantage

Wir sind begeisterte Pa amb Oli Esser. Aus diesem Grund haben wir uns dieses Jahr entschlossen, unsere eigenen Ramallet-Tomaten anzubauen.

Anfang April haben wir angefangen, Tomaten aus Samen auf dem Aquarium vorzuziehen.

P4070224_mittel

Im Mai wurden die kleinen Tomaten dann in Töpfe umgesetzt und sind in den geschützten überdachten Bereich auf die Terrasse umgezogen.

Letztes Wochenende war es dann endlich soweit.

P6070180P6070184

Bei fast 50 Grad (!) an der Sonne, haben Felix und Thomas hinterm Haus alles vorbereitet, um den Tomaten einen gemütlichen Standort zu verschaffen.

P6070181P6070182

Den Tomaten scheint es dort zu gefallen. Sie werden regelmässig gegossen und haben schon weitere neue Früchte angesetzt.

MallorcaBots

Unsere beiden Jungs machen derzeit zusammen mit ihren Schulfreunden Alberto und Jorge an einem tollen internationalen Wettbewerb – der MOONBOTS Challenge = a Google Lunar XPrize Lego Mindstorms Challenge – teil.

Hierzu haben wir einen eigenen Blog erstellt, der unter: http://mallorcabots.natural-software.eu/

zu finden ist.

Stalzer/Obele Family Blog läuft unter Wordpress 2.7.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates