Stalzer/Obele Family Blog

Vals erster Tag bei uns

Gestern Morgen war es dann endlich soweit. Felix meinte, dass sich die letzte Woche wie ein Jahr angefühlt hat. Kurz nach 10 Uhr machten sich Felix und ich auf den Weg, um unsere liebe Val von der Mallorca Tierrettung abzuholen. Der arme Max konnte leider nicht mitgehen. Er klagte schon ein paar Tage zuvor über Halsschmerzen und am Freitagabend hatte es ihn dann erwischt – er hatte auch noch Fieber bekommen und fühlte sich so richtig K.O. Thomas hatte dann beschlossen, dass er bei Max zuhause bleibt, während Felix und ich losziehen.

Wir fahren fast eine dreiviertel Stunde von uns nach Felanitx und für Felix war dies die ultimative Folter. Er freute sich schon sooooo arg auf die Kleine, dass er es kaum noch ertragen konnte.

Als wir ankamen wurde uns eine schon etwas müde, total zufriedene kleine Hundedame gebracht. Es war ein ganz toller Moment. Nochmals ganz, ganz lieben Dank an die Mallorca Tierrettung für ihre Arbeit und insbesondere, dass sie unserer Kleinen ein tolles Welpendasein ermöglicht haben – DANKE – THANK YOU – - MUCHAS GRACIAS.

Auf dem Rückweg hat es sich die Kleine dann bei den Füßen von Felix bequem gemacht und ein bisschen geschlafen. Kurz vor dem Flughafen ist sie dann noch ein bisschen übergeschwappt (d.h. sie musste sich übergeben), aber das war schnell vergessen.

Bei uns zu Hause hat es dann eine ganze Weile gedauert, bis sich die kleine tapfere Hundedame aus dem Auto herausgetraut hat. Dafür war das anschließende Spielen im Garten dann richtig toll – so viele Dinge zum Erkunden und Kennenlernen.

P6210207P6210208

Neu-Hunde-Pappa Felix hat sich liebevoll um seinen Nachwuchs gekümmert und viel mit ihr gespielt.

P6210209P6210208

Kurz danach hat die Kleine dann richtig tief geschlafen. So viele neuen Eindrücke und spannenden Dinge zum Kennenlernen.

P6210210P6220215

Hund und Kind haben dann traumhaft die ganze Nacht durchgeschlafen. Die brave Val hat dann nach dem Aufstehen draußen gepinkelt und ihr Häufchen gemacht. Max der ärmste hält sich gerade ein bisschen fern von der Kleinen, dass sie sich nicht an ihm ansteckt. Sein Fieber sinkt, aber er ist noch ganz schön k.o.

Wir achten darauf, dass die Kleine genügend Schlaf bekommt und auch viel draußen spielen kann. Val ist ein toller Hund. Sie ist noch ein bisschen scheu und vorsichtig, aber freut sich riesig, wenn sie mit Felix im Garten herumtollen kann.

Unsere Katzen-Diva Krümmelchen hat sich das schwarze “Ding” gestern ausführlich angeschaut und sich eine Stunde vor den Bereich im Flur gelegt, den wir für Val abgezäunt hatten. Kommt ihr der Hund zu nahe, dann plustert sie sich auf und faucht, aber sie greift ihn nicht an. Hier ist einfach Geduld angesagt, das dauert, aber aus meiner Erfahrung dulden sich Hund und Katze nach einiger Zeit und werden manchmal sogar richtige Freunde.

In meiner Kindheit hatten wir eine liebe Schäferhund-Mischlings-Dame Bella, die an Katzen gewöhnt war. Da unser Kater Dino eines Tages nicht mehr heimkam, dauerte es nicht lange,  bis wir einen neuen Katzenzuwachs hatte. Sammy, ein Siamesen-Mix von 2 Jahren, der gerne “redete”, hatte in seinem Leben noch nie einen Hund gesehen und er war lange Zeit der Meinung, dann man einen Hund angreifen muss. Es hat wohl so 3 Monate gedauert, aber dann waren die Beiden ein eingespieltes Ganoven-Team. Die Katze schmiss Zeugs von Tischen und Schränken und die Beiden haben dies dann gemütlich am Boden gefuttert. Ich bin mal gespannt, wie lange es bei Val und Krümel dauern wird.

… Fortsetzung folgt…

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Hier anmelden

Stalzer/Obele Family Blog läuft unter Wordpress 2.7.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates